> > Altes Mädchen an der Sternschanze: Unsere Top-Empfehlung für Hamburg

Altes Mädchen an der Sternschanze: Unsere Top-Empfehlung für Hamburg

20131031-073730.jpg

Der Name des Hamburger Restaurants Altes Mädchen wirkt etwas verwegen wie verlockend. Altes Mädchen – hier an der Sternschanze? Es ist eine bezaubernde erste Begegnung.

Das Restaurant Altes Mädchen liegt in der Nähe zu Tim Mälzers Bullerei und bietet entsprechend eine komfortabel große Menge an Parkplätzen und direkten Zugang zum U-Bahnhof. Und öffentliche Verkehrsmittel sind hier wichtig: Das im Alten Mädchen kredenzte Bier ist köstlich und verleitet zu immer weiteren Gläsern…

Dazu trägt das Personal bei. Die Kellnerinnen sind so freundlich, dass halb Berlin dort in die Nachhilfe gehen sollte, wie jüngst das Beispiel von Lutter & Wegner am Gendarmenmarkt wieder gezeigt hat. Denn nur mit Freundlichkeit ist dem Ansturm zu begegnen, den das Restaurant Altes Mädchen gerade erfährt. Ab 20 Uhr ist das Lokal fast täglich überfüllt. Reservierungen für zwei Personen werden nicht angenommen. Was also dann tun? Einfach den Kellnerinnen vertrauen.

Die Kellnerinnen im Alten Mädchen haben ein wachsames Auge darauf, dass alle Gäste gerecht behandelt und bestens versorgt werden. Das Alte Mädchen ist von seinem Ambiente eine Kneipe: überall Holztische und -bänke, Bier und zünftiges Essen, meistens mit Brot. Schnickschnack ist verpönt: Das Wurstbrot zum Bier ist eine Sensation. Aber wo essen, wenn alle Plätze belegt sind?

Zwei Möglichkeiten. Wie in jeder guten (rheinischen) Kneipe an die Theke stellen. Eine Lücke tut sich immer auf, und man kommt schnell ins Gespräch mit anderen Leuten dort. Oder: Ganz hinten in der Ecke, etwas versteckt, sammeln sich die Wartenden um den Kamin, der mitten im Raum eine unglaubliche Wärme verströmt. Auf den Sesseln, Bänken und Stühlen drumherum entsteht eine solche Gemütlichkeit, dass der Wunsch nach einem Tisch abnimmt. Oder, wie es die Kollegin Caren Schütt auf ihrem Blog beschreibt: So stelle sie sich „den perfekten Feierabend“ vor. Notfalls wird ein Tisch fürs Essen dazu gestellt. Wie gesagt: einfach den wunderbaren Kellnerinnen vertrauen. Das Alte Mädchen an der Sternschanze ist gerade die Top-Empfehlung für Hamburg!

Tags

Ähnliche Artikel

Chapeau aufs Chapeau Hamburg – der Geheim-Tipp

Vom Goldbekplatz im Hamburger Stadtteil Winterhude sind drei Dinge bekannt: der große Spielplatz mit angeschlossenem Café für Eltern, der Wochenmarkt jeden Samstagmorgen und die erhöhte Frauendichte… Nun kommt etwas dazu: das Restaurant Chapeau...mehr erfahren

Update zur Hansebäckerei Junge im Stadtteil Eppendorf

Die Hansebäckerei Junge im Hamburger Stadtteil Eppendorf wurde einer gründlichen Renovierung unterzogen. Die Bestuhlung vor der Tür und das Mobiliar, die Wanddekoration - alles neu. Die Farben sind ein wenig dunkler geworden, die Atmosphäre schaffen...mehr erfahren

Das Restaurant Locks in Hamburg ist immer einen Ausflug wert

Natürlich kennen echte Hamburger das Restaurant Locks, dieses urige Schleusenhau im Stadtteil Poppenbüttel. Es liegt aber so versteckt, dass es sicherlich noch als Geheimtipp durchgeht. Das Restaurant Locks in Hamburg lädt nicht nur zum Essen morgens,...mehr erfahren

Das Restaurant Joma in Wien verwöhnt seine Gäste morgens wie abends

Das Restaurant Joma in der Innenstadt von Wien verströmt einen Flair, den man in der Stadt der Traditionen so nicht vermutet. Jung, modern, stylish. Und das Essen ist auch noch gut. Das Restaurant liegt in der Innenstadt von Wien gegenüber vom Hotel...mehr erfahren

Kommentare

Eine Antwort hinterlassen