> > Bistro Tim Mälzer: Das Hinterzimmer vom Starkoch

Bistro Tim Mälzer: Das Hinterzimmer vom Starkoch

Ins Restaurant von Starkoch Tim Mälzer darf man durchaus spontan reinkommen. Denn da gibt’s ein Bistro, das sogar angenehmer ist als das Restaurant selbst. 

Vorne im Bistro Tim Mälzer in der Bullerei gibt es zwar nur eine begrenzte Auswahl von Speisen, zum Beispiel den Burger. Aber das Personal findet immer einen schönen Tisch, denn Reservierungen sind hier nicht möglich.

Bistro Tim Mälzer mit schöner Atmosphäre

Bistro Tim Mälzer in der Bullerei Hamburg

Bistro Tim Mälzer in der Bullerei Hamburg

Anders im Hinterzimmer: Dort, wo sich Tim Mälzer gerne selbst niederlässt, um mit Gästen zu reden, sind Reservierungen Pflicht. Manchmal Wochen im voraus. Und selbst dann kann es vorkommen, dass die leider überforderte Empfangsdame einen Tisch im Nirgendwo, das heißt: fernab von der großartigen Backstein-Atmosphäre, zuweist. Proteste nutzen dann wenig: Tim Mälzers Bullerei ist meistens ausgebucht, ein Tausch nur limitiert möglich.

Guter Service im Bistro Tim Mälzer

Wenn’s aber klappt, womöglich mit einem Holztisch in den begrenzt angebotenen Sofa-Ecken, genießt man einen wunderbaren Abend mit St. Pauli-Bier und großen, aber feinen Steaks (minimum 300 Gramm). Der Service ist zuvorkommend. Die blonde Constanze machte das Malheur bei der Reservierung mit ihrem Lächeln und einem Schnaps aufs Haus wieder wett. Kleiner Tipp übrigens: Coca-Cola gibt’s in diesem Bereich der Schanze wohl aus Prinzip nicht, hier trinkt man Fritz Cola – nicht light oder zero, sondern einfach zuckerfrei.

Tags

Ähnliche Artikel

Chapeau aufs Chapeau Hamburg – der Geheim-Tipp

Vom Goldbekplatz im Hamburger Stadtteil Winterhude sind drei Dinge bekannt: der große Spielplatz mit angeschlossenem Café für Eltern, der Wochenmarkt jeden Samstagmorgen und die erhöhte Frauendichte… Nun kommt etwas dazu: das Restaurant Chapeau...mehr erfahren

Update zur Hansebäckerei Junge im Stadtteil Eppendorf

Die Hansebäckerei Junge im Hamburger Stadtteil Eppendorf wurde einer gründlichen Renovierung unterzogen. Die Bestuhlung vor der Tür und das Mobiliar, die Wanddekoration - alles neu. Die Farben sind ein wenig dunkler geworden, die Atmosphäre schaffen...mehr erfahren

Das Restaurant Locks in Hamburg ist immer einen Ausflug wert

Natürlich kennen echte Hamburger das Restaurant Locks, dieses urige Schleusenhau im Stadtteil Poppenbüttel. Es liegt aber so versteckt, dass es sicherlich noch als Geheimtipp durchgeht. Das Restaurant Locks in Hamburg lädt nicht nur zum Essen morgens,...mehr erfahren

Der coolste Platz: Das Café Elbgold im Schanzenviertel

Das Schanzenviertel in Hamburg bietet die drei großen R: Restaurants, Rauschgift und Randale. Bei unserer Empfehlung heute machen wir's eine Nummer kleiner: Es geht um das coolste Café in Hamburg, das Café Elbgold an der U-Bahn Sternschanze. Das...mehr erfahren

Kommentare

    Eine Antwort hinterlassen