> > Kaffeerösterei Speicherstadt bereichert Hamburger Stadtteil Eppendorf

Kaffeerösterei Speicherstadt bereichert Hamburger Stadtteil Eppendorf

Kaffeerösterei Speicherstadt in Eppendorf

Im Hamburger Stadtteil Eppendorf haben es kleine Läden mit Kaffee und Kuchen notorisch schwer. Die Konkurrenz ist groß und mitunter traditionsreich. Jetzt versucht es das nächste Café: die Kaffeerösterei Speicherstadt am Eppendorfer Baum.

Diesmal stehen die Chancen gut, dass das Café nicht vorzeitig schließen muss. Sogar am Nachmittag, wenn die Berufstätigen noch nicht zu Hause sind und die Zeitungsleser längst ihre Runde in Eppendorf gedreht haben, ist die Kaffeerösterei Speicherstadt bestens besucht. Das Café sieht auch wirklich einladend aus: drei verschiedene Sitzmöglichkeiten (Tische am Fenster, ruhige Eckbänke und lange Reihe hinten), sehr helles freundliches Mobiliar und ein Geruch von frisch gemahlenem Kaffee überall. Man kann sich kaum noch vorstellen, dass in diesen Räumlichkeiten gegenüber vom Edeka-Supermarkt einmal ein bekanntes Hamburger Baby- und Kindergeschäft untergebracht war.

Die Auswahl an Kaffeesorten ist beeindruckend. Über drei Dutzend Sorten warten an einem Spezialtresen auf die Experten. Die Laien werden zielführend vorne am Tresen beraten: Soll der Kaffee stärker oder milde sein? Die Frage reicht für den Testbesuch. Lieber die milde Sorte.

Kleine Mitbringsel liegen zum Kauf aus. Zum Essen gibt es, was völlig reicht, ein Butterbrot mit Käse oder Wurst. Schade eigentlich nur, dass die Kaffeerösterei Speicherstadt nicht barrierefrei ist: Drei Stufen am Eingang hindern Rollstuhlfahrer daran, den Kaffee im Café ohne fremde Hilfr zu genießen. Das benachbarte Balzac Café hat keine Stufen. Dafür ist die Kaffeerösterei Speicherstadt geräumiger als das alte Petit Café ums Eck.

Die Kaffee-Tour durch Eppendorf erlebt mit der Kaffeerösterei Speicherstadt jedenfalls die nächste Bereicherung nach dem Petite Gourmande in der Eppendorfer Landstraße. Der milde Kaffee jedenfalls tat sehr gut.

So viel Kaffee in der Kaffeerösterei Speicherstadt

Tags

Ähnliche Artikel

Chapeau aufs Chapeau Hamburg – der Geheim-Tipp

Vom Goldbekplatz im Hamburger Stadtteil Winterhude sind drei Dinge bekannt: der große Spielplatz mit angeschlossenem Café für Eltern, der Wochenmarkt jeden Samstagmorgen und die erhöhte Frauendichte… Nun kommt etwas dazu: das Restaurant Chapeau...mehr erfahren

Update zur Hansebäckerei Junge im Stadtteil Eppendorf

Die Hansebäckerei Junge im Hamburger Stadtteil Eppendorf wurde einer gründlichen Renovierung unterzogen. Die Bestuhlung vor der Tür und das Mobiliar, die Wanddekoration - alles neu. Die Farben sind ein wenig dunkler geworden, die Atmosphäre schaffen...mehr erfahren

Das Restaurant Locks in Hamburg ist immer einen Ausflug wert

Natürlich kennen echte Hamburger das Restaurant Locks, dieses urige Schleusenhau im Stadtteil Poppenbüttel. Es liegt aber so versteckt, dass es sicherlich noch als Geheimtipp durchgeht. Das Restaurant Locks in Hamburg lädt nicht nur zum Essen morgens,...mehr erfahren

Der coolste Platz: Das Café Elbgold im Schanzenviertel

Das Schanzenviertel in Hamburg bietet die drei großen R: Restaurants, Rauschgift und Randale. Bei unserer Empfehlung heute machen wir's eine Nummer kleiner: Es geht um das coolste Café in Hamburg, das Café Elbgold an der U-Bahn Sternschanze. Das...mehr erfahren

Kommentare

Eine Antwort hinterlassen