> > Im 3 Tageszeiten am Mühlenkamp geht Mann am besten zum Frühstücken

Im 3 Tageszeiten am Mühlenkamp geht Mann am besten zum Frühstücken

Das Hamburger Lokal „3 Tageszeiten“ bietet seine Gerichte, wie der Name schon nahelegt, morgens, mittags und abends an.

Wir empfehlen den Morgen im 3 Tageszeiten: Erstens weil das getrüffelte Rührei sensationell schmeckt. Zweitens weil der Café latte macchiato zu den besten der Stadt gehört. Drittens weil schöne Frauen an den Nachbartischen sitzen. Ja, richtig gelesen. Die Frauendichte im und am Mühlenkamp ist besonders hoch, wobei nicht geklärt ist, was zuerst da war: die Frauen oder die Boutiquen, die es in Winterhude besonders zahlreich gibt und die samstags zum Shopping mit Frühstück einladen. Das 3 Tageszeiten ist der gefühlte Mittelpunkt dieser Frauenbewegung, und es gibt nicht wenige Männer, die hier gerne das Frühstück zum Flirten nutzen. Aber, keine Sorge: Zudringlich wird im 3 Tageszeiten niemand. Dafür geht man ja ins Lentini… 🙂

Die Atmosphäre ist betont entspannt. Daran haben die Kellnerinnen hohen Anteil, die weder von schlechter Gastlaune noch von der manchmal prallen Geräuschkulisse aus der Ruhe zu bringen sind. Die besten Sitzplätze sind die an den Wänden rechts und links, Zeitungslektüre ist reichlich vorhanden. Nur für den Fall, dass man nicht zum Schauen kommt.

20121210-165640.jpg

Tags

Ähnliche Artikel

Chapeau aufs Chapeau Hamburg – der Geheim-Tipp

Vom Goldbekplatz im Hamburger Stadtteil Winterhude sind drei Dinge bekannt: der große Spielplatz mit angeschlossenem Café für Eltern, der Wochenmarkt jeden Samstagmorgen und die erhöhte Frauendichte… Nun kommt etwas dazu: das Restaurant Chapeau...mehr erfahren

Update zur Hansebäckerei Junge im Stadtteil Eppendorf

Die Hansebäckerei Junge im Hamburger Stadtteil Eppendorf wurde einer gründlichen Renovierung unterzogen. Die Bestuhlung vor der Tür und das Mobiliar, die Wanddekoration - alles neu. Die Farben sind ein wenig dunkler geworden, die Atmosphäre schaffen...mehr erfahren

Das Restaurant Locks in Hamburg ist immer einen Ausflug wert

Natürlich kennen echte Hamburger das Restaurant Locks, dieses urige Schleusenhau im Stadtteil Poppenbüttel. Es liegt aber so versteckt, dass es sicherlich noch als Geheimtipp durchgeht. Das Restaurant Locks in Hamburg lädt nicht nur zum Essen morgens,...mehr erfahren

Der coolste Platz: Das Café Elbgold im Schanzenviertel

Das Schanzenviertel in Hamburg bietet die drei großen R: Restaurants, Rauschgift und Randale. Bei unserer Empfehlung heute machen wir's eine Nummer kleiner: Es geht um das coolste Café in Hamburg, das Café Elbgold an der U-Bahn Sternschanze. Das...mehr erfahren

Kommentare

    Eine Antwort hinterlassen