> > Panoramabilder von der Städtetour

Panoramabilder von der Städtetour

Heute sei den Lesern dieser Website ein kleines Geheimnis verraten: In der Redaktion bei Axel Springer läuft ein Wettbewerb, wer die meisten Tipps und Texte, Posts und Pictures auf den Reise-Blogs von myEntdecker veröffentlicht. Die meisten Blogs wurden hier schon erwähnt und gewürdigt. Nun kommt, nach dem das Kiezkind das Nachtleben von Berlin zu empfehlen begonnen hat, eine weitere Perle dazu. Kollege Christian Seel startet „Panoramabilder“, eine Site, die neue Perspektiven auf Städte und Landschaften offenbart. 

Mit einer aufwändigen Software werden Fotos so aneinandergereiht, dass man am PC-Bildschirm einen 360-Grad-Blick vom Standort des Fotografen gewinnt und mit der Computer-Mouse zu Details surfen kann. Eine wirklich beeindruckende Technik, die sehr hilfreich ist, um sich vorab einen ersten Eindruck von seinem Reiseziel zu verschaffen. Zum Beispiel von der Beatles-Stadt Liverpool: Von einem erhöhten Standort aus hat Christian Seel die gesamte Stadt abgelichtet (sagt man das eigentlich im digitalen Zeitalter noch?) und die Dateien zu einem einzigen Panoramabild hochgeladen. Wie bei einer Fernsehkamera schwenkt der Blick um 360 Grad.

Panoramabilder

Panoramabilder

Statische Fotografie war gestern: Man kann jetzt die Richtung des Kameraschwenks ändern, nach links oder rechts, rauf oder runter, zu den Details zoomen, die gesamte Schönheit sogar dieser Arbeiterstadt im Norden Englands erfassen. Sehr beeindruckend! Natürlich werden noch nicht alle Städte gezeigt, aber die Auswahl wächst: Brüssel, Pisa, Berlin und eben Liverpool sind erst der Anfang. Auf den meisten Rechnern werden die Panoramabilder ruckelfrei gezeigt. Uns würde interessieren, wo die Software nicht einwandfrei arbeitet, damit wir gegebenenfalls Verbesserungen vornehmen können. Bitte deshalb einen kurzen Kommentar hier oder beim Kollegen Christian Seel hinterlassen.

Kommentare

Eine Antwort hinterlassen