> > Schumann’s in München: Schickeria feiert schöner und lauter

Schumann’s in München: Schickeria feiert schöner und lauter

Die Bar Schumann’s in München ist ein Phänomen. Jeder kennt sie, jeder liebt sie, jeder will hin. Warum eigentlich?

Zweimal Ortstermin beim Schumann’s in München. Am Nachmittag und am Abend. Eine Inspektion. Schon die Website vom Schumann’s kann verwirrend sein. Dort heißt der Geschäftsführer Karl Schuhmann, also mit „h“ im Namen. Der berühmte Patron vom Schumann’s, der, den wir auch aus der Werbung kennen, nennt sich Charles Schumann – also ohne „h“. Eine Petitesse. Aber doch typisch für München, wo noch viel mehr Wert auf Wirkung gelegt wird als in Berlin. Sei’s drum, mit oder ohne „h“. Hinein ins Schumann’s.

Schumann’s in München: Nicht täuschen lassen!

Schumanns in München

Schumanns in München

Der erste Eindruck: enttäuschend. Nichts ist hier außergewöhnlich zunächst. Ein Tresen mit ordentlicher Ausstattung an alkoholischen Getränken, eine nackte türkisfarbene Wand, ansonsten: Tische, Stühle, Bänke, wie man sie in jedem Lokal finden kann. Es ist recht dunkel, weil die Jalousien geschlossen sind und der Blick zum Odeonsplatz und zur Leopoldstraße unmöglich ist. Irgendwie wirkte der andere Hotspot, das Brenner, inspirierender. Nochmals: Sei’s drum. Irgendetwas Magisches muss das Schumann’s haben. Sonst wäre es nicht so berühmt. Und so beliebt.

Erstmal was essen. Die Speisekarte: überschaubar. Es gibt Deftiges. Roastbeef mit Bratkartoffeln. Das war so nicht zu erwarten. Münchner Schickeria-Food – das stellt man sich glamouröser vor. Okay, donnerstags gibt es Tatar. Das soll Weltklasse sein. Immerhin.

Im Schumann’s in München sind die Kellner cool

Der Kellner überschlägt sich mit Freundlichkeit. Kennt die Karte auswendig, weiß Rat bei nicht-alkoholischen Getränken und reagiert auf Augenzwinkern, wenn man ihn am Tisch braucht. Übrigens Tische: Zwei Plätze sind zu empfehlen. Entweder die Eckbänke links vor und links hinten – oder die Hocker an der Bar. Schumann’s bedeutet: Sehen und Gesehenwerden.

Schumann’s in München entfaltet seine Magie später

Nacheinander plätschern die Gäste hinein. After Work. Das Stimmengewirr steigt. Jetzt entfaltet das Schumann’s seine Magie: Die Bar wird zu einer einzigen Bühne. Ältere Frauen mit Pelzrobe und Goldschmuck. Junge Dinger auf der Suche nach Sugar Daddy. Ältere Herren, die von der großen weiten Welt schwärmen. Junge Hengste, die vor Kraft den Mund nicht aufbekommen. Am Rande, fast unscheinbar: Charles Schumann. In sich ruhend, die Konstante im rotierenden Kosmos. Hier ist jeder per Du, der Alkohol fließt, und man wird den Eindruck nicht los, dass es hier nicht anders zugeht als in einer Dorfkneipe – nur halt schicker, wichtiger, lauter, später. Die vornehme Zurückhaltung wie im Hotel Charles ist hier nicht erwünscht. Bis um eins gibt’s essen. Nachtschwärmer landen irgendwann immer hier, so viel gibt’s ja nicht in Münchner Nächten.

Die Stunden sind verflogen. Das also ist das Schumann’s. Ich verstehe.

Tags

Ähnliche Artikel
Falk's Bar Muenchen

Falk’s Bar in München: Auf einen Drink im Bayerischen Hof

Der Bayerische Hof in München war einmal der Inbegriff dessen, was die Preußen im Norden unter Schickeria im Süden verstanden. Ein Ort, wo der Klatschreporter Baby Schimmerlos ("Kir Royal") nur geduldig warten musste, um seine Skandalgeschichten...mehr erfahren

Hotel Charles in München

Hotel Charles in München ist der perfekte Hotspot

München legt sehr viel Wert auf seine Gastlichkeit, und diese Gastlichkeit driftet dort sehr schnell in die Spießigkeit ab. Nicht so im Hotel Charles in München am Botanischen Garten. Das Hotel ist ein Erlebnis. Das Hotel existiert noch nicht sehr...mehr erfahren

Das Sofitel Bayerpost in München: Ein Luxus-Hotel mit Schönheitsfehlern

Das Hotel Sofitel Bayerpost am Münchner Hauptbahnhof genießt zunächst gesteigertes Wohlwollen, weil der Name Sofitel Luxus verspricht und das Design des Hotels über Münchens Grenzen hinaus Bekanntheit erfahren hat. Tatsächlich sieht das Sofitel...mehr erfahren

Nur erste Reihe im Restaurant Brenner, um die Münchner live zu erleben

Man kann ja nicht verhehlen, dass diese Website Richtung Norden tendiert und gerne Lokale in Hamburg und Berlin vorstellt, vor allem im Hamburger Stadtteil Eppendorf. Kommen wir also langsam nach Süden und schauen wir uns in den nächsten Tagen München...mehr erfahren

Kommentare

Eine Antwort hinterlassen