> > Noch mehr nackter Popo und Fleisch: die Steak-Restaurants

Noch mehr nackter Popo und Fleisch: die Steak-Restaurants

Steak-Restaurants: So soll's aussehen

Steak-Restaurants: So soll’s aussehen

Steaks und noch mehr Steaks in Restaurants. Irgendwie hämmert aus der Jugendzeit noch ein Werbeslogan der Metzgerei- und Fleischer-Innung im Ohr: „Fleisch ist ein Stück Lebenskraft!“ So gesehen, strotzt diese Website „Unterwegs erlebt“ nur so vor Lebenskraft.

Die Restaurants, die hier vorgestellt wurden, waren gelegentlich eine muntere Fleischbeschau und sogar mit Fotos von nacktem Popo garniert. Schon bald wird der Autor dieser Zeilen einen speziellen Kochkurs besuchen, um zu lernen, wie man Steaks richtig brät. Mag sein, dass das Urteil über die bisher genannten und empfohlenen Steak-Restaurants anschließend korrigiert werden muss (Expertenwissen kann manchmal ärgerlich sein). Vorläufig gelten aber noch die Empfehlungen, wie sie ausgesprochen wurden. Die drei empfohlenen Steak-Restaurants sind bislang:

  • Restaurant Bullerei von Tim Mälzer in der Lagerstraße 34b in Hamburg, direkt U-/S-Bahn Sternschanze, täglich geöffnet ab 18 Uhr (Deli ab 12 Uhr warme Küche). Telefon 040 33 44 2 110. Mehr Informationen direkt oder auf dieser Website.
  • Restaurant Grill Royal in der Friedrichstraße 105b in Berlin, gegenüber Bahnhof Friedrichstraße, täglich geöffnet ab 18 Uhr. Telefon 030 28879288. Mehr Informationen direkt oder auf dieser Website.
  • Restaurant Meatery im Side-Hotel in Hamburg, Drehbahn 49, montags bis freitags geöffnet von 12 bis 23 Uhr, samstags und sonntags von 15 bis 23 Uhr. Telefon 040 30999 595. Mehr Informationen direkt oder auf dieser Website.

Keinesfalls erhebt diese Auflistung Anspruch darauf, dass hier alle Steak-Restaurants in Deutschland berücksichtigt sind. Diese Liste wird fortgesetzt, um weitere gute Steak-Restaurants ergänzt und erweitert. Hinweise sind sehr willkommen. Demnächst auf dem Prüfstand: die Steak-Restaurants Fleischerbörse und Butcher’s in Hamburg.

Tags

Ähnliche Artikel

Chapeau aufs Chapeau Hamburg – der Geheim-Tipp

Vom Goldbekplatz im Hamburger Stadtteil Winterhude sind drei Dinge bekannt: der große Spielplatz mit angeschlossenem Café für Eltern, der Wochenmarkt jeden Samstagmorgen und die erhöhte Frauendichte… Nun kommt etwas dazu: das Restaurant Chapeau...mehr erfahren

Update zur Hansebäckerei Junge im Stadtteil Eppendorf

Die Hansebäckerei Junge im Hamburger Stadtteil Eppendorf wurde einer gründlichen Renovierung unterzogen. Die Bestuhlung vor der Tür und das Mobiliar, die Wanddekoration - alles neu. Die Farben sind ein wenig dunkler geworden, die Atmosphäre schaffen...mehr erfahren

Das Restaurant Locks in Hamburg ist immer einen Ausflug wert

Natürlich kennen echte Hamburger das Restaurant Locks, dieses urige Schleusenhau im Stadtteil Poppenbüttel. Es liegt aber so versteckt, dass es sicherlich noch als Geheimtipp durchgeht. Das Restaurant Locks in Hamburg lädt nicht nur zum Essen morgens,...mehr erfahren

Weinbar Rutz in Berlin: Hochgenuss vorm Weinregal

Manchmal kommt man beim guten Essen nicht herum, die Speisekarte als Beitrag zur Volksbildung zu verstehen. Die Weinbar Rutz in der Chausseestraße 8 in Berlin versucht das beim Fleisch. Die Bedienung in der Weinbar Rutz kann genau die Feinheiten beim...mehr erfahren

Kommentare

Eine Antwort hinterlassen